ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2020; 129(03): 81-87
DOI: 10.1055/a-1083-5222
Fortbildung | Neue Technologien
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Bohrschablonen aus dem 3-D-Drucker – Effizienz in der Patientenbehandlung durch die digitale Zahnmedizin

Kristin Richter
,
Klara Alpen
,
Guido Sterzenbach
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 March 2020 (online)

Mithilfe des sogenannten Backward Planning bestimmt der Zahnersatz die Position dentaler Implantate und dies schon vor dem chirurgischen Eingriff. Die individuelle Bohrschablone sichert bereits beim Eingriff die gewünschte, ideale und zuvor bestimmte Implantatposition. Insbesondere okklusal verschraubte, monolithische Restaurationen, wie die Hybridabutmentkrone, setzen eine prothetische Positionierung beim Einzelzahnersatz voraus. Dieser Artikel soll den digitalen Workflow für die schablonengeführte Implantation und verschraubte Implantatsuprakonstruktion beleuchten.