Klinische Neurophysiologie 2020; 51(01): 14-41
DOI: 10.1055/a-1080-0655
Übersicht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Neurophysiologen im Nationalsozialismus – Hans Berger, Paul Hoffmann, Richard Jung und Alois E. Kornmüller

Neurophysiologists and National Socialism – Hans Berger, Paul Hoffmann, Richard Jung and Alois E. Kornmüller
Timo Baumann
1  Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
,
Frank Sparing
1  Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
,
Michael Martin
1  Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
,
Heiner Fangerau
1  Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, Medizinische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
04 March 2020 (online)

Zusammenfassung

Dies ist der zweite Teil der Studie „Beziehungen ausgewählter Neurophysiologen zum Nationalsozialismus“. Hier werden die vier wichtigen Neurophysiologen Hans Berger, Paul Hoffmann, Richard Jung und Alois E. Kornmüller sowie ihr Wirken in der Zeit des Nationalsozialismus näher vorgestellt.

Abstract

This is the second part of a study about the relations of selected neurophysiologists to national socialism. The four important neurophysiologists Hans Berger, Paul Hoffmann, Richard Jung and Alois E. Kornmüller, their works and their relations to National Socialism are described and analysed.