Tierarztl Prax Ausg K Kleintiere Heimtiere 2020; 48(01): 56-57
DOI: 10.1055/a-1079-3270
Kompendium

Intranasale Applikation von Medetomidin bei Hunden

Daniela Simon Betz

Jafarbeglou M, Marjani M. Comparison of the sedative effects of medetomidine administered intranasally, by atomization or drops, and intramuscular injection in dogs. Vet Anaesth Analg 2019; 46: 815–819

Die intranasale Gabe stellt eine nicht invasive und praktische Form der Medikamentenapplikation dar. Die hochvaskularisierte Mukosa der Nasenhöhle ermöglicht eine schnelle Absorption und ein direkter Nasen-Hirn-Transport kann unter Umgehung der Blut-Hirn-Schranke über die Nn. olfactorii und trigemini sowie die Zerebrospinalflüssigkeit effektive Wirkstoffkonzentrationen im Zentralnervensystem bewirken. Ziel dieser Studie war, die sedative Effektivität von intranasal – per Zerstäuber oder in Tropfenform – appliziertem Medetomidin im Vergleich zur intramuskulären Gabe zu untersuchen.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
14. Februar 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York