Neonatologie Scan 2020; 09(03): 177
DOI: 10.1055/a-1078-3974
Aktuell
Atmung

Was ist die optimale Flussrate bei nasaler High-Flow-Beatmung Frühgeborener?

Die nasale High-Flow-Beatmung ist bei Frühgeborenen eine Alternative zur kontinuierlichen CPAP-Beatmung und vereinfacht die Pflege. Nach Extubation hat sie sich als vergleichbar effizient erwiesen wie die CPAP-Beatmung, als primäre Atemunterstützung aber zu schlechteren Ergebnissen geführt. Die Studie untersuchte den Zusammenhang zwischen unterschiedlichen Flussraten, physiologischem Outcome und Atemarbeit (WOB).

Fazit

Aus ihren kombinierten Messungen der WOB und der physiologischen Parameter ziehen Hough et al. den Schluss, dass Flussraten zwischen 4, 6 und 8 l/min. ähnlich effektiv sind. Trotz der klinischen Signifikanz ihrer Erkenntnisse, sei einschränkend die geringe Patientenzahl zu berücksichtigen. Außerdem benötigten die Frühgeborenen ihrer Studie ein relativ niedriges Niveau der Atemunterstützung, was die Verallgemeinerung bezogen auf schwerere Lungenerkrankungen in Frage stelle.



Publication History

Publication Date:
21 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York