Neonatologie Scan 2020; 09(03): 204-205
DOI: 10.1055/a-1078-3896
Aktuell
Stoffwechsel und Ernährung

Muttermilchfortifikation bei der Ernährung Frühgeborener

Da der Protein- und Fettgehalt der Muttermilch stark variiert, muss bei Frühgeborenen die Milch mit Nährstoffen angereichert werden, um den für ihre Entwicklung notwendigen Bedarf zu decken. Die Fortifikation kann dabei entweder am Wachstum und den Serumparametern der Frühgeborenen (Optimierungsmethode) oder an seriellen Nährstoffanalysen der Milch (Individualisierungsmethode) ausgerichtet werden. Wie effektiv ist ein kombiniertes Vorgehen?

Fazit

Brion et al. schlussfolgern: Frühgeborene nehmen nicht schneller an Gewicht und Länge zu, wenn bei der Berechnung der Nährstoffanreicherung der Muttermilch außer den Serumparametern und den Ergebnissen der seriellen Wachstumsmessungen zusätzlich eine Abstimmung mit den täglichen Nährstoffanalysen der Milch erfolgt. Auch vor einem dysproportionierten Wachstum schützt das kombinierte Verfahren (Optimierungs- plus Individualisierungsmethode) nicht besser als die Optimierungsmethode allein.



Publication History

Publication Date:
21 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York