Arthritis und Rheuma 2020; 40(01): 25-30
DOI: 10.1055/a-1068-8618
Schwerpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Wirkung der Kältekammer bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen

Effect of the cold chamber in inflammatory rheumatic diseases
Gabriel Dischereit
1   Rheumazentrum Mittelhessen, Bad Endbach
2   Professur für Internistische Rheumatologie, Osteologie, Physikalische Medizin, Justus-Liebig-Universität Gießen, Campus Kerckhoff, Bad Nauheim
,
Philipp Klemm
2   Professur für Internistische Rheumatologie, Osteologie, Physikalische Medizin, Justus-Liebig-Universität Gießen, Campus Kerckhoff, Bad Nauheim
,
Uwe Lange
2   Professur für Internistische Rheumatologie, Osteologie, Physikalische Medizin, Justus-Liebig-Universität Gießen, Campus Kerckhoff, Bad Nauheim
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 February 2020 (online)

ZUSAMMENFASSUNG

In der Behandlung entzündlich-rheumatischer Systemerkrankungen nehmen multimodale physikalische Therapiemaßnahmen eine zentrale Rolle ein. Kryotherapeutische Verfahren haben hierbei nicht nur eine lange Tradition, sondern, aufgrund ihrer guten Wirksamkeit, auch einen festen Stellenwert. Neben der lokalen Kälteapplikation, beispielsweise durch Coolpacks oder Kaltluft, kommt in Deutschland seit Mitte der 1980er-Jahre auch die Ganzkörperkältetherapie mittels Kältekammer bei der Behandlung unterschiedlicher Krankheitsbilder und Funktionsstörungen zur Anwendung, wobei verschiedene Kammersysteme und Temperaturbereiche verfügbar sind. Neben einer kurzen Einführung in die historischen und technischen Gegebenheiten fokussiert der vorliegende Artikel auf zentrale Wirkmechanismen der Ganzkörperkältetherapie und gibt einen Überblick über die aktuelle Evidenz in der Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen.

ABSTRACT

In the treatment of systemic inflammatory rheumatic diseases multimodal physical therapies are very effective. Cryotherapeutic procedures have a long tradition. Their good effectiveness is of high value for the patient´s health. In addition to the local cold application, for example by cool packs or cold air, since the mid-1980s, whole-body cryotherapy applied in cold chambers has also been used in the treatment of various diseases and dysfunctions, whereby different chamber systems and temperature ranges are available. In addition to a brief introduction to the historical and technical conditions, this article focuses on central mechanisms of whole-body cryotherapy on the body and provides an overview of the current evidence in the treatment of inflammatory rheumatic diseases.