Aktuelle Dermatologie
DOI: 10.1055/a-1062-9367
Fehler und Irrtümer in der Dermatologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sklerodermiformes Basalzellkarzinom an der Wange unter der (Fehl-)Diagnose einer Aknenarbe

Sclerodermiform Basal Cell Carcinoma Misdiagnosed as Acne Scar
P. Lehmann
1  Helios Universitätsklinikum Wuppertal, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Dermatochirurgie. Universität Witten-Herdecke
,
P.-H. Gröne
2  Vorsitzender Richter am Landessozialgericht a. D., stellvertretender Vorsitzender der Gutachterkommission für ärztliche Behandlungsfehler der Ärztekammer Nordrhein, Düsseldorf
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 January 2020 (online)

Zusammenfassung

Eine Patientin stellte sich in den Jahren 2008, 2009, 2011, 2012 und 2014 bei dem beklagten Hautarzt zum Hautkrebsscreening vor. In der ärztlichen Dokumentation wurde jeweils eine Narbe aufgrund einer Akne tarda befundet. Im Jahr 2018 stellte sich die Patientin bei einem anderen Hautfacharzt vor, der eine Biopsie entnahm, die ein sklerodermiformes Basalzellkarzinom ergab. Es musste eine komplexe operative Sanierung durchgeführt werden mit entsprechenden Komplikationen wie Nervenschädigungen, Gefühlsstörungen und Formveränderungen des Gesichtes. Die Gutachterkommission hat dies als Befunderhebungsfehler dem beklagten Arzt attestiert, zumal er nach dem 4., aber spätestens nach dem 5. Vorstellungsbesuch zum Hautkrebsscreening seine Diagnose mittels einer Probebiopsie hätte überprüfen müssen. Dies entspricht dem Facharztstandard, dem das Vorgehen des Facharztes in diesem Falle nicht gerecht wurde.

Abstract

A female patient presented herself to a dermatologist for skin cancer screening in the years 2008, 2009, 2011, 2012 and 2014. In the medical documentation a scar due to acne was described. After presentation to a different dermatologist in 2018 a biopsy was taken and a sclerodermiform basal cell carcinoma was diagnosed. A complex operation had to be performed with several complications. According to the standard of a medical specialist a diagnostic error was attested because the accused dermatologist did not take a biopsy in order to verify his diagnosis in the course of the various consultations.