Pneumologie 2020; 74(02): 75-76
DOI: 10.1055/a-1028-8729
Pneumo-Quiz

Testen Sie Ihr Fachwissen

Test Your Knowledge
M. Kreuter
Zentrum für interstitielle und seltene Lungenerkrankungen, Pneumologie, Thoraxklinik, Universitätsklinikum Heidelberg
,
N. Kahn
Zentrum für interstitielle und seltene Lungenerkrankungen, Pneumologie, Thoraxklinik, Universitätsklinikum Heidelberg
› Author Affiliations

Anamnese

Ein 74-jähriger Patient stellte sich mit seit Monaten zunehmender Belastungsdyspnoe und Husten vor. 12 Jahre zuvor wurde eine Sarkoidose diagnostiziert und seither eine niedrig dosierte Steroidtherapie durchgeführt. Eine Exposition wurde definitiv vom Patienten nach mehrfacher Befragung, auch mittels standardisierten Fragebogens [1] ausgeschlossen. Die Lungenfunktion war mittelgradig eingeschränkt. Nach dem HRCT wurde eine BAL durchgeführt. Diese wies 52 % Lymphozyten nach, eine transbronchiale Kryobiopsie zeigte inkomplette Granulome. In der BAL wurde nach 4 Wochen Mycobacterium-avium-Komplex mittels Kultur nachgewiesen, was in 2 weiteren Sputa verifiziert wurde ([Abb. 1 a – c]).

Zoom Image
Abb. 1 a – c HRCT der Lunge.
Fragen
  • Welche radiologischen Befunde sind es?

  • Erlauben diese Befunde in Zusammenschau mit der BAL und der Histologie eine Diagnose? Wenn ja, welche?

  • Wie ist die Kultur zu werten?

  • Ändert sich hierdurch die Diagnose?



Publication History

Publication Date:
12 February 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York