Nervenheilkunde 2019; 38(12): 911-928
DOI: 10.1055/a-1013-7993
Schwerpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Bildgebung bei Epilepsie

Was sollte man für den Alltag wissen und welche Entwicklungen gibt es?Imaging in epilepsy
Justus Marquetand
1  Abteilung für Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie, Hertie-Institut für Klinische Hirnforschung, Universität Tübingen
,
Benjamin Bender
3  Klinik für diagnostische und interventionelle Neuroradiologie, Universität Tübingen
,
Niels K Focke
1  Abteilung für Neurologie mit Schwerpunkt Epileptologie, Hertie-Institut für Klinische Hirnforschung, Universität Tübingen
2  Klinik für klinische Neurophysiologie, Georg-August Universität Göttingen
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 December 2019 (online)

ZUSAMMENFASSUNG

In der Diagnostik der Epilepsien sind bildgebende Verfahren ein wesentlicher Bestandteil. Neben bildgebender Notfalldiagnostik und verschiedener MRT-Protokolle nach erstmaligem epileptischem Anfall werden häufige epileptogene Läsionen und deren bildgebende Charakteristika dargestellt. Darüber hinaus werden bildgebende Verfahren (VBM, DTI, Quellenlokalisation, nuklearmedizinische Verfahren, etc.) erläutert und deren Nutzen in der prächirurgischen Epilepsiediagnostik aufgezeigt.

In diesem Übersichtsartikel wollen wir einen Überblick über das wachsende Feld der bildgebenden Verfahren bei Epilepsie und klinisch relevante neue Entwicklungen geben.

ABSTRACT

Imaging in epilepsy is an important part of diagnostics. Next to imaging diagnostics in emergency, we describe different MRI protocols after the first epileptic seizure, common epileptogenic lesions and their imaging characteristics. In addition, imaging techniques (VBM, DTI, source localization, nuclear medicine procedures, etc.) are explained and their benefits regarding presurgical epilepsy diagnostics are briefly demonstrated.

In this review, we want to give an overview of the growing field of imaging in epilepsy and emerging clinically relevant developments.