Tierarztl Prax Ausg G 2019; 47(05): 327-328
DOI: 10.1055/a-1004-9876
Kompendium
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zervixstent zur Langzeitbehandlung der Pyometra bei der Stute

Further Information

Publication History

Publication Date:
21 October 2019 (online)

Krohn J, Ennen S, Hospes R et al. Use of a cervical stent for long-term treatment of pyometra in the mare: A report of three cases. Reprod Dom Anim 2019; 55: 1155–1159

Die Pyometra der Stute ist ein chronischer Entzündungszustand des Endometriums, der häufig mit der Akkumulation großer Mengen an Sekret einhergeht. Prädisponiert sind Stuten mit Veränderungen der Zervix, durch die die uterine Clearance beeinträchtigt wird. Die häufig unspezifischen Symptome umfassen Leistungsmangel, Konditionsverlust, subfebrile Temperatur oder kolikartige Schmerzen. Manche Tiere präsentieren sich symptomlos. Vaginalausfluss kann vorliegen, fehlt in vielen Fällen jedoch, wenn der Widerstand der Zervix durch den intraluminalen Druck nicht überwunden wird. Die Prognose für eine erfolgreiche züchterische Nutzung betroffener Stuten ist infaust.