Zeitschrift für Ganzheitliche Tiermedizin 2019; 33(04): 122-126
DOI: 10.1055/a-1002-8218
Homöopathie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Homöopathische Palliation bei einem Schäferhund mit Neurofibrom

Homeopathic palliation in a shepherd dog with neurofibroma
Klaus Danowski
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 November 2019 (online)

Zusammenfassung

Es wird über einen Fall von inkompletter Radialislähmung durch ein Neurofibrom bei einer 10-jährigen Schäferhündin berichtet. Eine chirurgische Lösung war nach Aussage der vorbehandelnden Klinik-Tierärzte nicht ohne Zerstörung des Nervens möglich. Unter der Medikation mit Luesinum und Calcium arsenicosum entwickelt sich der Fall innerhalb von 4 Monaten bis zur Beschwerdefreiheit zurück. Die anschließende 3-monatige Unterbrechung der Behandlung führte zur Entwicklung einer Herzinsuffizienz und letztlich infaust verlaufenden Meningitis.

Dieser Fallbericht einer 4-jährigen Schäferhund-Mischlingshündin zeigt den Verlauf einer homöopathischen Behandlung bei einem multimorbiden Tier, das zu Beginn mit einer Radialislähmung vorgestellt wurde.

Summary

A case of incomplete radial paralysis by a neurofibroma in a 10-year-old shepherd dog is reported. A surgical solution was not possible without destroying the nerve, according to the pretreatment clinic veterinarians. On medication with Luesinum and Calcium arsenicosum, the case develops within 4 months until it becomes symptomatic free. The subsequent 3 month interruption of the treatment led to the development of heart failure and ultimately infaust extending meningitis.