Akt Rheumatol 2019; 44(06): 404-414
DOI: 10.1055/a-0994-9753
Übersichtsarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Rheumatologische Rehabilitation und Begutachtung aus Patientensicht

Rheumatological Rehabilitation and Assessment from the Patientʼs Point of View
Matthias Schmidt-Ohlemann
1  Landesarzt für Körperbehinderte, Bad Kreuznach
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
14. Oktober 2019 (online)

Zusammenfassung

In der modernen Medizin spielt die Einbeziehung der Patientenperspektive eine zunehmende Rolle. Dies gilt in besonderem Maße für das System der Rehabilitation, in dem im SGB IX umfassende Patientenbeteiligungen und eine stärkere Personorientierung vorgesehen sind. Zur Praxis der medizinischen Rehabilitation werden Erwartungen, Hoffnungen und Erfahrungen von Patientinnen und Patienten mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen berichtet und Vorschläge zur Weiterentwicklung der medizinischen Rehabilitation für Rheumakranke unterbreitet. Im sozialrechtlichen Kontext werden im Rahmen der Verwaltungsverfahren häufig medizinische Unterlagen, Stellungnahmen und Gutachten benötigt. Probleme in den verschiedenen Verwaltungsverfahren werden aufgezeigt und die spezifisch rheumatologis chen Fragestellungen dargestellt. Vorschläge für eine sachgerechte und patientenorienterte Befunderstellung, sozialmedizinische Beurteilung und Begutachtung werden vorgestellt.

Abstract

In modern medicine, the patientʼs perspective is becoming increasingly important. This applies in particular to the system of rehabilitation, for which comprehensive patient participation and greater personal orientation are foreseen in the German Social Code, Book IX (SGB IX). This paper describes the expectations, hopes and experiences of patients suffering from inflammatory rheumatic diseases, with the practice of medical rehabilitation, and proposes measures for the further development of medical rehabilitation for rheumatic patients. In the field of social law, administrative procedures often require medical documentation, opinions and expert reports. Typical problems related to the various types of administrative procedures will be outlined and the specific rheumatological questions will be illustrated. Recommendations for an appropriate and patient-oriented findings report, socio-medical assessment and examination will be presented.