JC AINS 2019; 08(04): 238-239
DOI: 10.1055/a-0992-2873
Journal Club
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zahnschäden nach Allgemeinanästhesie

Further Information

Publication History

Publication Date:
09 December 2019 (online)

Das Verursachen von Zahnschäden während einer Allgemeinanästhesie ist unter Anästhesisten eine gefürchtete Komplikation. Detaillierte Studien zu diesem Thema sind rar und die Angaben zur Inzidenz variieren stark in der Literatur. Christensen und Kollegen untersuchten deshalb über 2500 gemeldete Fälle, um mehr über die Verletzungsmuster herauszufinden.

Fazit

Am häufigsten werden bei der Atemwegssicherung die beiden oberen Schneidezähne verletzt. Dabei kommt es meistens zu einer Fraktur des Zahnes. Entschädigungszahlungen wurden verhältnismäßig am häufigsten bei Schäden nach Verwendung einer supraglottischen Atemwegshilfe gezahlt, obwohl die meisten Verletzungen durch das Macintosh-Laryngoskop entstanden. Leider weist die Erhebung insgesamt einige Limitationen auf und viele Angaben zu dem genauen Unfallhergang fehlen. Hierfür sollten prospektive Studien initiiert werden.