JC AINS 2019; 08(04): 220-222
DOI: 10.1055/a-0990-3730
Journal Club
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Maskenbeatmung: Neuer Score zur Risikoeinschätzung

Further Information

Publication History

Publication Date:
09 December 2019 (online)

Die Maskenbeatmung ist ein wesentlicher Bestandteil des Atemwegsmanagements im Rahmen einer Allgemeinanästhesie. Obgleich verschiedene Voruntersuchungen zur Früherkennung eines schwierigen Atemweges empfohlen werden, ist die Vorhersagekraft stark limitiert. Lundstrom und Kollegen haben nun im Rahmen einer großen Kohortenstudie verschiedene potentielle Prädiktoren untersucht und einen Score zur Risikobewertung entwickelt.

Fazit

In dieser Kohortenstudie zeigte ein Score zur Beurteilung des Risikos für eine schwere Maskenbeatmung im Rahmen einer Allgemeinanästhesie mit 85 % und 59 % gute Werte für Sensitivität und Spezifität. Der DIFFMASK Score liegt dabei zwischen 0 und 18 Punkten mit einem Cut-off-Wert von 5 Punkten, der auf ein erhöhtes Risiko hinweisen soll. Die Autorinnen/Autoren halten ihr Messinstrument für eine sinnvolle Methode zur Risikoeinschätzung in der klinischen Praxis, wünschen sich aber weitere Studien.