Akt Rheumatol
DOI: 10.1055/a-0982-2756
Übersichtsarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Konservative Therapie der Arthrose unter Berücksichtigung der Physikalischen Therapie

Conservative Treatment of Osteoarthritis, Including Physical Therapy
Hartmut Bork
1  Reha-Zentrum, Sankt Josef-Stift Sendenhorst, Sendenhorst
,
Thomas Gottfried
2  Orthopädie, Klinik Höhenried gGmbH, Bernried
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 September 2019 (online)

Zusammenfassung

Die konservative Therapie der Arthrose gliedert sich in nicht medikamentöse und medikamentöse Behandlungsmaßnahmen. Neben Information, Beratung sowie Edukation fallen unter die nichtmedikamentösen Therapieoptionen diverse physikalische Therapieverfahren wie Bewegungstherapie, Krankengymnastik, Medizinische Trainings- und Sporttherapie sowie Aquatisches Training. Klinisch relevante Effekte wie Schmerzreduktion und Funktionsverbesserung konnten bei günstigem Nutzen-Risiko-Profil und Kosteneffektivität in den vergangenen Jahren in mehreren Studien u. a. für die Behandlung der Hüft- und Kniearthrose nachgewiesen werden. Im nachfolgenden Beitrag werden die wichtigsten konservativen Behandlungsmöglichkeiten und ihre Wertigkeit aufgezeigt.

Abstract

Conservative treatment of osteoarthritis is divided into non-pharmacological therapy and medication. In addition to general information, consultation and education, non-pharmacological treatment options include diverse physical therapy procedures such as movement therapy, physiotherapy, medical training and sports therapy as well as aquatic training. In recent years, several studies evaluating the treatment of hip and knee osteoarthritis, among other things, have demonstrated clinically relevant effects such as pain reduction and functional improvement in the presence of cost effectiveness and a balanced risk-benefit profile. The following article summarises the most important conservative treatment options.