Flugmedizin · Tropenmedizin · Reisemedizin - FTR 2019; 26(04): 171-178
DOI: 10.1055/a-0976-1767
Flugmedizin
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Erste Ergebnisse: Vitamin-D-Versorgung bei Piloten und Luftfahrtpersonal der Bundeswehr

First results: supply with vitamin D of pilots and aviation personnel of the Bundeswehr
Torsten Pippig
1  Fachdezernat Orthopädie/Anthropometrie, Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe Fürstenfeldbruck
,
Oertel Matthias
2  Hessingpark-Clinic Augsburg
,
Farzaneh Zahedi
3  Fachdezernat Labormedizin, Zentrum für Luft- und Raumfahrtmedizin der Luftwaffe Fürstenfeldbruck
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 August 2019 (online)

Zusammenfassung

Die Hauptquelle des Menschen für Vitamin D ist die Eigensynthese in den oberen Hautschichten mithilfe des Sonnenlichts (80–90 %). 10–20 % des Vitamin-D-Bedarfs deckt der Mensch über die Ernährung. Ein 25-OH-Vitamin-D-Wert, das ist die Speicherform des VitD3, im Serum (i. S.) von mindestens 30 ng/ml gilt als Suffizienz, höhere Normwerte werden diskutiert. In dieser Arbeit werden die Vitamin-D-Werte im Serum von 2176 Probanden (lizenzpflichtiges und fliegendes Personal der Bundeswehr) im Untersuchungszeitraum vom 01. Dezember 2017 bis 30. November 2018 ausgewertet. 71,6 % aller Probanden (N = 1557) hatten einen Vitamin-D-Wert unterhalb des empfohlenen Normwerts > 30 ng/ml, 25,8 % (N = 648) der „gesunden“ Probanden hatten einen Vitamin-D-Mangel (< 20 ng/ml). In dieser Studie hatten das Alter, das Geschlecht, der Body Mass Index (BMI), Harnsäure (HSR) und C-reaktives Protein (CRP) sowie Dienst- beziehungsweise Wohnort in Deutschland (Postleitregionen) keinen Bezug zum Vitamin-D-Mangel. Die bekannten jahreszeitlichen beziehungsweise monatlichen Schwankungen, in Abhängigkeit der Sonnenstunden pro Monat, wurden auch in dieser Studie gesehen.

Abstract

The main source for vitamin D3 in humans is the own synthesis in the upper layers of the skin with sunlight (80–90 %). Around 10–20 % of vitamin D3 needs are covered by nutrition. 25-OH-VitD is the storage form of the vitamin D3 in the serum. A level, of at least 30 ng/ml is considered sufficient. In this study, the vitamin D3 values in serum of 2176 subjects (license required-personnel of the Bundeswehr) are evaluated during the investigation period from 01 December 2017 until 30 November 2018. A total of 71.6 % of all subjects (N = 1557) had a decreased level of vitamin D3, less when 30 ng/ml. Vitamin D3 deficiency (< 20 ng/ml) was found in 25.8 % (N = 648) of the „healthy“ subjects. In this study age, gender, body mass index (BMI), uric acid (HSR), C reactive protein (CRP) i. S. and place of employment- as well place of residence (postal code regions) in Germany were unrelated to the vitamin D3 deficiency. The known seasonal and monthly variations, depending on the hours of sunshine per month, were confirmed in this study