DO 2020; 18(01): 37-41
DOI: 10.1055/a-0966-5278
Spektrum
Philosophie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ist die Osteopathie eine Wissenschaft?

Albrecht K. Kaiser
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 January 2020 (online)

In memoriam Stephen Tyreman (1952 – 2018)

Als die Bundesärztekammer 2009 im Deutschen Ärzteblatt die wissenschaftliche Bewertung osteopathischer Verfahren veröffentlichte [1], lag damit ein stattliches Dokument für die deutsche Osteopathie auf dem Tisch, das auch die Wissenschaftlichkeit der Osteopathie zu bewerten hatte. Als erster Punkt zur Wissenschaftlichkeitsfrage wird die philosophische Grundlage der Osteopathie auf dem Gebiet der Weltanschauung, für die es keine Evidenz im naturwissenschaftlichen Sinne geben kann, berechtigterweise formuliert. Gleichwohl werden jedoch Annahmen wie „Bewegung“, „Fluss“ und „Ganzheitlichkeit“ durchaus mit unserem heutigen naturwissenschaftlich-ärztlichen Denken kompatibel eingeräumt. So sind Aspekte wie Bewegung und Ganzheitlichkeit essenzielle Bestandteile verschiedener medizinischer Fachdisziplinen (z. B. Allgemeinmedizin, Rehabilitation).