Aktuel Urol 2019; 50(06): 574-576
DOI: 10.1055/a-0962-5954
Referiert und kommentiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Tamsulosin und Uretersteinen – genug Evidenz für medikamentös expulsive Therapie

Further Information

Publication History

Publication Date:
26 November 2019 (online)

Wissenschaftler des Lahey-Krankenhaus in Burlington, USA, durchsuchten im Rahmen einer Sensitivitätsanalyse die Literatur zu Tamsulosin und überprüften den Umfang der Evidenz, um die Frage zu beantworten, wieviel weitere Studien erforderlich sind, damit die medikamentös expulsive Therapie von Uretersteinen mit Tamsulosin endgültig als gesichert gilt.

Fazit

Die aktuellen Ergebnisse der Meta-Analyse bestätigen, dass Tamsulosin die Steinausscheidung bei Patienten mit Uretersteinen erleichtert. Dass sich dieses Ergebnis jemals ändert, ist äußerst unwahrscheinlich. Daher ist der Erkenntnisgewinn zusätzlicher Studien, die die Passage-Erleichterung von Uretersteinen durch Tamsulosin belegen sollen, gleich Null. Weitere Studien, so das Autorenteam verschwenden die Zeit von Prüfärzten, Kliniken und Teilnehmern sowie Geld, Ressourcen und Energie.