Handchir Mikrochir Plast Chir 2020; 52(02): 75-82
DOI: 10.1055/a-0946-0624
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Langzeitergebnisse nach Rekonstruktion des Mamillen-Areola-Komplexes

Long-term results after reconstruction of the nipple-areola complex
Claas Spengler
1  HELIOS Kliniken Schwerin Plastische Chirurgie
,
Jörn Andreas Lohmeyer
2  Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie
,
Klaus Stephan Wittig
2  Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Received: 26 February 2019

14 May 2019

Publication Date:
07 April 2020 (online)

Zusammenfassung

Die Rekonstruktion des Mamillen-Areola-Komplexes (MAK) ist ein ästhetisch und psychosozial bedeutender letzter Schritt bei der Rekonstruktion der Brust. Während die Rekonstruktion der Mamille unter Anwendung verschiedener Techniken in zahlreichen Publikationen untersucht wurde, gibt es unseres Wissens nur wenige Studien zu den Langzeitergebnissen nach Rekonstruktion der Areola. Daher untersuchen wir in dieser Studie die Langzeitergebnisse nach Rekonstruktion der Areola bei Frauen mit autologer Brustrekonstruktion. Im Zeitraum von 2014 bis 2016 führten wir in unserer Klinik bei 126 Patientinnen eine Rekonstruktion des MAK durch. Die Areola wurde durch Vollhauttransplantation aus der Leiste oder den oberen Augenlidern rekonstruiert. Insgesamt wurden 27 Frauen mit einem medianen Alter von 52 ± 8,6 Jahren nach einem medianen Zeitraum von 1,7 ± 0,7 Jahren in Bezug auf Farbveränderungen, Größenveränderungen und Zufriedenheit mit dem Rekonstruktionsergebnis der MAK untersucht. Die Ergebnisse zeigen ein deutliches Ausbleichen bei guter Zufriedenheit der Patientinnen mit dem Gesamtergebnis. Wir beobachteten eine durchschnittliche Größenzunahme der neuen Areolen um 13,9 % bei Vollhauttransplantation aus der Leiste und 34,6 % bei Vollhauttransplantation aus den oberen Augenlidern. Die Patientinnen sollten präoperativ über Ausbleichen und Größenveränderungen der neuen Areola informiert werden.

Abstract

The reconstruction of the nipple-areola complex (NAC) is an aesthetically and psychosocial important final step in breast reconstruction. While numerous publications examine the long-term results using various techniques to reconstruct the nipple, to our knowledge there have been few studies on the long-term results after areolar reconstruction. The study therefore examines the long-term results after areola reconstruction in women with autologous breast reconstruction. In the period 2014–2016 we performed NAC reconstructions in 126 patients in our clinic. The areola was reconstructed by full skin transplantation from the groin or upper eyelids. A total of 27 women with a median age of 52 ± 8.6 years after a median period of 1.7 ± 0.7 years were examined with regard to colour change, size change and satisfaction with the reconstruction result of the MAK. The results showed a noticeable colour fading with good satisfaction of the patients with the result. We observed an increase in the size of the neoareoles by an average of 13,9 percent with full skin from the groin and 34,6 percent with full skin from the upper eyelids. Patients should be informed preoperatively of colour fading and size changes of the neo-areola.