Rofo 2020; 192(01): 13-15
DOI: 10.1055/a-0928-1382
Brennpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Mammografische Eigenschaften als Biomarker für das Rezidivrisiko von DCIS

Further Information

Publication History

Publication Date:
02 January 2020 (online)

20–40 % aller duktalen In-situ-Karzinome (DCIS) der Brust rezidivieren. Die Identifizierung der Frauen, die von einer adjuvanten Bestrahlung profitieren, ist entscheidend für eine passgenaue, personalisierte Brustkrebstherapie. Nützlich ist die molekulargenetische Abklärung, die eine Einteilung in Risikogruppen ermöglicht. Die Studie zeigt, dass die Risikoabschätzung auch mit dem mammografischen Kalzifikationsmuster gelingt.