Phys Med Rehab Kuror 2019; 29(04): 188
DOI: 10.1055/a-0901-4846
Aktuelles
Rezension
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Berufspädagogisches Wissen für Physiotherapie-Ausbilder

Dana Loudovici-Krug
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 August 2019 (online)

Zoom Image

Das Autorenteam dieses Sammelwerkes betont die Notwendigkeit einer berufspädagogischen Grundlage in der praktischen Ausbildung von Physiotherapeuten. Es sollen Impulse für (Neu-)Regelungen und neue Konzepte gesetzt werden, sodass neben der sich weiter entwickelnden (hoch-)schulischen Ausbildung auch das Lernen in der therapeutischen Praxis zeitgemäß und qualitativ hochwertig gestaltet wird. Aus diesem Grund beginnt das Buch einleitend mit den Standards physiotherapeutischer Arbeit sowie dem berufspolitischen Ausbildungsrahmen. Der zweite Teil fokussiert die Akteure der Thematik: zum einen die Ausbilder, aber auch die Lernenden, die Patienten und die Lernpartner. Der dritte Abschnitt, und damit das Herzstück des Buches, gibt konkrete Vorschläge für die praktische Gestaltung, sowohl hinsichtlich der Methodik als auch zu Prüfungsvarianten. Im vierten Teil liegt der Schwerpunkt auf Lernorten wie dem Skills Lab oder der Schulstation sowie internationalen Umsetzungsbeispielen. Schließlich endet der letzte Teil mit Exkursen in die Interprofessionalität sowie Evidenzbasierung. Die fünf Themen dieses Fachbuches sind für die bessere Übersichtlichkeit farblich differenziert markiert, was ebenfalls im Inhaltsverzeichnis für eine vereinfachte Zuordnung wünschenswert wäre.

Diese Publikation verdeutlicht das progressive Potenzial in der praktischen physiotherapeutischen Ausbildung und fordert einen konkreten Praxisanleiter für eben diesen Zweck. Tatsächlich ist es die Theorie hinter der Praxis – und damit primär für Physiotherapie(hoch)schulen und die dazugehörigen Ausbilder, um eben für die eingangs erwähnten „Impulse zur Umstrukturierung und Erneuerung“ zu sensibilisieren.

Dana Loudovici-Krug, Jena