Diabetes aktuell 2019; 17(03): 104-107
DOI: 10.1055/a-0890-2007
Schwerpunkt
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Stationäre Diabetestherapie und Behandlung

Jeder vierte Patient in Kliniken leidet an Diabetes
Andreas Fritsche
1  Innere Medizin IV –Endokrinologie und Diabetologie, Angiologie, Nephrologie und Klinische Chemie, Universität Tübingen
2  Deutsches Zentrum für Diabetesforschung (DZD), Neuherberg
3  Institut für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen des Helmholtz Zentrum München an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 May 2019 (online)

Zusammenfassung

In der Gesellschaft und Politik wird Diabetes mellitus oftmals noch als eine Krankheit angesehen, die leicht ambulant zu behandeln ist und nur selten eine stationäre Therapie erfordert. In Wahrheit ist jedoch jeder 4. stationär behandelte Patient an Diabetes erkrankt. Auch die Mortalität von Diabetes wurde bisher weit unterschätzt. Angesichts der demographischen Entwicklung und Zunahme der Diabetesprävalenz, der gleichzeitig sinkenden Anzahl von Diabetesabteilungen in den Krankenhäusern und der schlechten Abbildung von Diabetes im Vergütungssystem in den Krankenhäusern kommt ein großes Problem auf das Gesundheitssystem zu. Dieser Artikel zeigt die Notwendigkeit einer stationären Diabetologie auf und gibt Anregungen zur Behandlung und Forschung von Diabetes im Krankenhaus.