Neuroradiol Scan 2019; 09(03): 165
DOI: 10.1055/a-0873-6237
Editorial
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Neuroradiologie Scan: Expertenwissen für Radiologieprofis

Michael Forsting
,
Olav Jansen
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 August 2019 (online)

Zoom Image
Michael Forsting
Zoom Image
Olav Jansen

Liebe Leserinnen und Leser,

pünktlich zur Sommer-Ferien-Zeit kommt das neue Heft von Neuroradiologie Scan zu Ihnen auf den Tisch. Vielleicht ein guter Zeitpunkt, denn in den Ferien hat man ja auch ein bisschen mehr Zeit zu lesen. Unsere beiden Übersichtsarbeiten haben es auch verdient, gelesen zu werden.

Die eine Arbeit beschäftigt sich mit der Doppler-/Duplexsonografie der hirnversorgenden Gefäße, allerdings schwerpunktmäßig mit den Fallstricken der Methoden. Und genau das sind ja die spannenden Befunde für uns. Ein Patient kommt mit dem Ultraschallbefund einer verschlossenen A. carotis interna (ACI) und dem Verdacht auf eine Stenose der kontralateralen ACI. Wenn man weiß, dass durch die kompensatorische Flussbeschleunigung der noch offenen ACI der Ultraschall gerne eine Stenose vortäuscht, dann sieht man den MR-angiografischen Normalbefund etwas gelassener und versucht nicht, durch komplizierte Formulierungen, den Normalbefund doch dem möglichen Doppler-Befund anzupassen. Also ein Artikel, der Ihnen im Alltag helfen wird.

Die zweite Arbeit behandelt kraniofaziale Manifestationen von systemischen Erkrankungen. Wir werden daran erinnert, dass eine chronische Anämie das MR-Signal des Knochenmarks in den Wirbelkörpern verändert und Unterformen der Mukopolysaccharidose zur Erweiterung der Virchow-Robin-Räume im Gehirn führen können.

Daneben gibt es die üblichen Übersichten über neue Literatur, wie immer thematisch geordnet und von Experten kommentiert.

Insgesamt hoffen wir wieder, dass es Ihnen Spaß macht, in der Zeitschrift zu blättern und dass Sie für Ihren Alltag nützliche Informationen bekommen. Wenn das nicht der Fall sein sollte, lassen Sie es uns wissen. Bitte schreiben Sie uns gerne unter nrs@thieme.de oder melden Sie sich direkt bei Herausgebern und Verlag, wenn Sie Anregungen oder Kritik, Themenvorschläge oder gute Abbildungen für ein Poster haben. Wir sind offen für Ihre Ideen und wollen, dass die Zeitschrift noch näher an Ihre Leser rückt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Lieben Gruß aus Essen und Kiel
Ihre Herausgeber

Prof. Dr. Michael Forsting
Direktor des Instituts für Diagnostische
und Interventionelle Radiologie und
Neuroradiologie, Universitätsklinik Essen

Prof. Dr. Olav Jansen
Direktor der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel