Sportphysio 2019; 07(02): 81-90
DOI: 10.1055/a-0863-0014
Focus
Praxisfall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Risikoscreening im Leistungsfußball am Beispiel einer Nachwuchsmannschaft

Dominik Suslik
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 May 2019 (online)

Bei der Frage, wie sich das Verletzungsrisiko von Sportlern reduzieren lässt, hilft die Suche nach relevanten Risikofaktoren. Auch das Anforderungsprofil der Sportart und die Prävalenzen von Verletzungen sollte man kennen. Auf dieser Grundlage hat das medizinische Betreuerteam von Hannover 96 ein Screeningverfahren für die eigenen Jugendmannschaften entwickelt, mit dem Schwachstellen gezielt aufgedeckt werden können.