Laryngo-Rhino-Otol 2019; 98(07): 497-499
DOI: 10.1055/a-0856-7588
Der interessante Fall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die seltene Differenzialdiagnose eines Nasenrachentumors

The rare differential diagnosis of a nasopharyngeal mass
Ann-Kathrin Rauch
,
Eike Christian Imrich
,
Philipp Kurz
,
Jens Pfeiffer
,
Till F Jakob
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 March 2019 (eFirst)

Krankheitsbild

Ein 63-jähriger Patient stellte sich nach Zuweisung durch den niedergelassenen HNO-Arzt mit unklarem Befund am Rachendach sowie linksseitig vergrößertem Halslymphknoten vor. Der Patient berichtete, dass er seit ca. einem Monat ein Druckgefühl im Bereich des Rachens sowie des linken Kieferwinkels verspüre und linksseitig am Hals eine Schwellung getastet habe. Zudem habe er vor ca. einem Monat einen Infekt gehabt. B-Symptomatik, Nasenatmungsbehinderung, Rhinorrhö, Epistaxis und Hörminderung wurden verneint. Die Familienanamnese war negativ für Tumorerkrankungen, ebenso waren keine anderen Vorerkrankungen bekannt.