JC AINS 2019; 08(02): 113-114
DOI: 10.1055/a-0843-5252
Journal Club
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

ICU: Telemedizin verbessert Versorgung von Sepsis-Patienten

Further Information

Publication History

Publication Date:
19 June 2019 (online)

In Deutschland erleiden immer mehr Patienten eine Sepsis, gleichzeitig herrscht in ländlichen Gebieten ein eklatanter Mangel an Intensivmedizinern. Um die Versorgungsqualität und die Umsetzung von Sepsis-Programmen zu verbessern, greifen immer mehr Kliniken auf telemedizinische Konzepte zurück. Deisz und Kollegen haben nun in einer Beobachtungsstudie getestet, ob regelmäßige telemedizinische Konferenzen Einfluss auf die Mortalitätsrate haben.

Fazit

In dieser Beobachtungsstudie konnten tägliche telemedizinische Visiten die Versorgungsqualität von Patienten mit Sepsis oder septischem Schock in 3 deutschen Kliniken der Regelversorgung deutlich verbessern. So stellten die Forscher neben einer sinkenden Mortalitätsrate eine bessere Umsetzung der Empfehlung aktueller Sepsis-Bundles fest. Die Autorinnen/Autoren halten die Telemedizin daher für ein probates Mittel, um Intensivstationen bei der Betreuung von Sepsis-Patienten zu unterstützen.