JC AINS 2019; 08(02): 96-97
DOI: 10.1055/a-0843-4893
Journal Club
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

ICU: Hohes Thromboserisiko trotz Prophylaxe?

Further Information

Publication History

Publication Date:
19 June 2019 (online)

Intensivpatienten haben hohes Risiko für venöse Thromboembolien, viele erhalten daher eine entsprechende Prophylaxe mit Antikoagulanzien oder Kompressionsstrümpfen. Für eine Bestandsaufnahme von Auftreten, Risikofaktoren und Outcome von Gefäßverschlüssen unter Behandlung mit Dalteparin und teilweise Kompression haben Beitland und Kollegen 70 Schwerstkranke in einer prospektiven Studie beobachtet.

Fazit

In dieser Beobachtungsstudie erlitten 27 % der Intensivpatienten trotz Dalteparin-Prophylaxe ein thromboembolisches Ereignis, die meisten von ihnen innerhalb der ersten 48 Stunden nach ICU-Aufnahme. Als Risikofaktoren stellten die Forscher maligne Erkrankungen, Zustand nach Operation sowie einen SAPS II Score < 41 fest. Obgleich eine Thromboembolie in dieser Studie keinen Einfluss auf das Outcome zeigte, vermuten die Autorinnen/Autoren negative Effekte auf das Behandlungsergebnis.