JC AINS 2019; 08(02): 80-81
DOI: 10.1055/a-0843-4584
Journal Club
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Neues, ultrakurz wirkendes Muskelrelaxanz in der Pipeline

Further Information

Publication History

Publication Date:
19 June 2019 (online)

Obgleich sich das ultra kurz wirkende nicht-depolarisierende Muskelrelaxanz Gantacurium in präklinischen Studien als vielversprechend erwiesen hat, wurden sämtlich Studien aufgrund ungünstiger Nebenwirkungen auf Blutdruck und Herzfrequenz vorzeitig beendet. Mit dem Wirkstoff CW 1759-50 haben Savarese und Kollegen ein vergleichbares Relaxanz ohne diese negativen Effekte entwickelt und berichten nun von den Ergebnissen erster präklinischer Studien.

Fazit

Das ultra kurz wirkende Muskelrelaxans CW 1759-50 zeigte in präklinischen pharmakologischen Studien an Rhesusaffen vergleichbare pharmakokinetische und -dynamische Eigenschaften wie Gantacurium, führte aber deutlich seltener zu Nebenwirkungen auf Blutdruck und Herzfrequenz. CW 1759-50 lässt sich zudem durch L-Cystein reversieren und wird von den Autorinnen/Autoren als potenziell geeignet für die Anwendung am Menschen betrachtet.