Fortschr Neurol Psychiatr 2019; 87(07): 375-379
DOI: 10.1055/a-0832-8557
Kasuistik
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Konditionierende Psychose – Eine neue Form der Epilepsiepsychose? Ein Fallbericht über die bidirektionale Verknüpfung von Epilepsie und Psychose[*]

Conditioning psychosis – A new type of epileptic psychosis? A case report on a bidirectional connection between epilepsy and psychosis.
Sascha Öhm
,
Torsten Kratz
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

eingereicht 23. August 2018

akzeptiert 08. Januar 2019

Publikationsdatum:
16. April 2019 (online)

Zusammenfassung

Einleitung Epilepsiepsychosen bzw. Epilepsie und Psychosen stellen eine wichtige neuropsychiatrische Schnittstelle im klinischen Alltag dar. Epilepsie und Psychosen sind jedoch nicht nur durch klinische Phänomene eng miteinander verknüpft, sondern könnten sich auch bei der Entstehung gegenseitig bedingen. So gibt es Hinweise, dass epileptische Anfälle über viele Jahre chronische Psychosen induzieren können. Zur Klärung der Frage, ob Psychosen auch Epilepsie auslösen können, bedarf es weiterer Belege.

Fallbericht Wir berichten den Fall eines 28-jährigen Patienten mit einer chronischen Psychose seit der Kindheit, der im Verlauf eine Epilepsie entwickelt hat. Unter medikamentöser Behandlung remittierten Psychose und epileptische Anfälle.

Ergebnis 1.) Der vorliegende Fall könnte ein weiterer Beleg für die bidirektionale Kausalität von Epilepsie und Psychose sein. 2.) Als Sonderform einer interiktalen Psychose könnte der Begriff konditionierende Psychose die aktuelle Klassifikation ergänzen.

Abstract

Introduction Epilepsy and psychosis are not only closely related by clinical phenomena but presumably by causal factors, too. There is evidence that long-standing epileptic seizures can induce chronic psychosis. Whether chronic psychosis can cause epilepsy remains to be further investigated.

Case Report We report a case of a 28-year-old man with chronic psychosis since early childhood who developed epilepsy many years after the onset of the psychosis. Medical treatment resulted in complete remission of psychosis and seizures.

Conclusion 1.) This case could be a further example for the bidirectional causality of psychosis and epilepsy. 2.) A conditioning psychosis could be understood as a variety of interictal psychosis and complement current classifications.

* Diese Arbeit ist Herrn Prof. Dr. Albert Diefenbacher, dem psychiatrischen Lehrer der Autoren, in Dankbarkeit zum 65. Geburtstag gewidmet.