Zeitschrift für Phytotherapie 2019; 40(03): 137-142
DOI: 10.1055/a-0827-8882
Porträt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Steppenraute, Peganum harmala L. – eine alte Unbekannte

Bilal Baroud
,
Peyman Kermani
,
Matthias F. Melzig
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
10. Juli 2019 (online)

Zusammenfassung

Die Steppenraute Peganum harmala L. ist eine Pflanze der Trockengebiete Zentralasiens bis in den Mittelmeerraum aus der Familie der Nitrariaceae. Besonders die Samen (Semen Harmalae) werden seit der Antike zu rituellen Zwecken als Halluzinogen und in der traditionellen Heilkunde verwendet. Inhaltsstoffe sind v. a. Indolalkaloide, wie β-Carboline und Chinazolinalkaloide mit ausgeprägten Wirkungen auf das ZNS und das Herz-Kreislauf-System. Trotz einer großen Anzahl von Berichten zu vielfältigen pharmakologischen Effekten besitzt die Droge gegenwärtig keine therapeutische Bedeutung.

Abstract

Peganum harmala L. (wild rue): The obscure oldie

Peganum harmala L. is commonly called wild rue or Syrian rue and belongs to the Nitrariaceae family. It is a perennial, herbaceous plant growing in dry areas distributed from Central Asia to the Mediterranean region. The seeds (Semen Harmalae) have especially been used since ancient times as hallucinogen and in traditional medicine. The main pharmacologically active constituents are indole alkaloids like β-carbolines and quinazoline alkaloids, with distinct activity in the central nervous system as well as in circulation. Despite a long list of investigations regarding the pharmacological effects of the drug, there is no real therapeutic use reported currently.