Z Orthop Unfall 2019; 157(04): 440-444
DOI: 10.1055/a-0801-8683
Original Article/Originalarbeit
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Evaluation des Sturzrisikos orthopädisch-unfallchirurgischer Patienten durch Etablierung eines Sturzrisikoscores und einer Verfahrensanweisung im klinischen Alltag

Article in several languages: English | deutsch
Christian Lycke
1  Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum Leipzig
,
Hartmut Bork
2  Reha-Zentrum am St. Josef-Stift, Sendenhorst
,
Birgit Feindt
3  Zentrales Patientenmanagement, Universitätsklinikum Leipzig
,
Ulrich J. A. Spiegl
1  Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum Leipzig
,
Christoph Josten
1  Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum Leipzig
,
Johannes K. M. Fakler
1  Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum Leipzig
,
Andreas Roth
1  Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, Universitätsklinikum Leipzig
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 February 2019 (online)

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit untersucht das Sturzrisiko orthopädisch-unfallchirurgischer Patienten bei Aufnahme in das Krankenhaus. Hierzu wurde ein klinikinterner Sturzrisikoscore ausgearbeitet, der die Patienten in 3 Risikokategorien einteilt. Im Anschluss wurde die Validität des Scores erfasst und Möglichkeiten zur Verminderung des individuellen Sturzrisikos aufgezeigt. Die Ergebnisse zeigen, dass der entwickelte Score hoch sturzgefährdete Patienten bereits bei Aufnahme identifizieren kann.