Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2018; 13(06): 18-21
DOI: 10.1055/a-0704-5830
Praxis
Pathophysiologie
© Karl F. Haug Verlag in Georg Thieme Verlag KG

Bauchhirn unter Stress

Jessica Hinteregger-Männel

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
08 October 2018 (online)

Summary

Um Verdauungsvorgänge zu kontrollieren und zu regulieren, arbeiten das enterische Nervensystem (ENS) und das zentrale Nervensystem (ZNS) zusammen. Bei Reizdarmpatienten lässt sich häufig ein erhöhter Sympathikotonus nachweisen, der die Magen-Darm-Tätigkeit reduziert. Einen entscheidenden Einfluss auf die neuronale Steuerung der Verdauung nehmen auch Bakterien im Darm, die über Neurotransmitter mit dem ZNS kommunizieren können.