Gesundheitswesen 2019; 81(06): 465-470
DOI: 10.1055/a-0667-9414
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz – Notwendigkeit, Ziel und Inhalt

National Action Plan Health Literacy: Need, Objective and Content
Doris Schaeffer
1  Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Klaus Hurrelmann
2  Public Health and Education, Hertie School of Governance, Berlin
,
Ullrich Bauer
3  Fakultät für Erziehungswissenschaften, Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Kai Kolpatzik
4  AOK Bundesverband, Berlin
,
Svea Gille
1  Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld, Bielefeld
,
Dominique Vogt
2  Public Health and Education, Hertie School of Governance, Berlin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 October 2018 (online)

Zusammenfassung

In den letzten Jahren sind in vielen Ländern Studien zur Gesundheitskompetenz der Bevölkerung erschienen. Fast immer zeigen sie, dass die Gesundheitskompetenz schlechter ausfällt als angenommen und große Teile der Bevölkerung eine niedrige Gesundheitskompetenz aufweisen. Um diese Situation zu verbessern, sind in vielen Ländern nationale Strategien und Aktionspläne zur Förderung von Gesundheitskompetenz erstellt worden. Diesen Beispielen folgend wurde jüngst auch für Deutschland ein Nationaler Aktionsplan Gesundheitskompetenz erarbeitet. An dem 2-jährigen Entwicklungsprozess waren 15 ausgewiesene Expertinnen und Experten beteiligt. Auf Basis einer Analyse vorliegender Literatur zur Gesundheitskompetenz und bestehender Aktionspläne wurden die Konzeption, Ziele und Schwerpunkte des Aktionsplans festgelegt und konkrete Empfehlungen erarbeitet. Der Nationale Aktionsplan Gesundheitskompetenz konzentriert sich auf die Handlungsbereiche alltägliche Lebenswelten, Gesundheitssystem, chronische Erkrankung und Forschung und formuliert für jeden konkrete Empfehlungen.

Abstract

In recent years, studies on health literacy of the population have been conducted in many countries. Most of them show that health literacy levels are worse than expected and that large parts of the population have low health literacy levels. National strategies and action plans to promote health literacy have been developed in many countries to address these results. Following these examples, a National Action Plan on Health Literacy was also developed for Germany. A panel of 15 experts was involved in the 2-year development process. Based on an analysis of available literature on health literacy and existing action plans, the concept, objectives and priorities of the action plan were defined, and recommendations were developed. The National Action Plan on Health Literacy formulates recommendations in the fields of living environments, the healthcare system, chronic illness, and research.