Sprache Stimme Gehör 2018; 42(03): 102-103
DOI: 10.1055/a-0625-5649
Der kleine Repetitor
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Passaggio

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
05. September 2018 (online)

Der Begriff Passaggio kommt aus dem Italienischen und bedeutet „Übergang“ oder „Durchgang“. Er bezeichnet eine Übergangsregion der menschlichen Stimme zwischen zwei Registern. Unter Registern versteht man hierbei eine Unterteilung des Frequenzumfangs der Stimmgebung nach mechanischen und/oder akustischen Kriterien. Die Frage nach den Mechanismen, die den Stimmregistern und damit auch dem Passaggio zugrunde liegen, gehört zu den schwierigsten und meist diskutierten Themen der Stimmphysiologie und ist nach wie vor nicht einheitlich geklärt.

Fazit

Das Passaggio ist eine Frequenzregion, in der es bereits physiologischerseits zu Instabilitäten der Phonation kommt, welche Stimmprofis häufig ausgleichen können.